Über 60 Päckchen für Weihnachten

Begeisterte Schüler, 61 Päckchen und 92 Euro – dass war das Ergebnis unserer Spendenaktion für den Weihnachtspäckchenkonvoi.

Vor einigen Wochen fragte Herr Dudka, Mitglied bei Round Table, bei uns an, ob wir bei der Aktion „Weihnachtspäckchenkonvoi“ mitmachen wollen würden.

Der Weihnachtspäckchenkonvoi bringt Geschenke für bedürftige Kinder in entlegene und ländliche Gegenden in Osteuropa. Die Geschenke werden in Waisen- und Krankenhäuser, Behinderteneinrichtungen, Kindergärten und Schulen verteilt. Zielländer sind Bulgarien, Moldawien, Rumänien und die Ukraine. Dabei steht ein Grundgedanke im Mittelpunkt:

Kinder helfen Kindern.

Ausgerichtet wird der Weihnachtspäckchenkonvoi u.a. von Round Table, Ladies' Circle, Old Tablers und Tangent Club. Besonders ist, dass Ehrenamtliche die Organisation und den Transport übernehmen, so dass ein freiwilliger Spendenbeitrag von 2 Euro ausreicht, um die Päckchen an ihren Zielort zu bringen.

In den vergangenen zwei Wochen konnten unsere Schüler/Innen und Ihre Familien die mit Liebe gepackten Päckchen bei Frau Büttner, unserer Sekretärin, abgeben. Diese hatte sich spontan bereit erklärt als Ansprechpartnerin und Sammelstelle zur Verfügung zu stehen. Hierfür einen herzlichen Dank. Die 7Gb von Frau Müller, die 8Rb von Frau Henß und der Ethikkurs 6F von Frau Grundmann haben die Aktion genutzt und im Klassen-/Kursverband mit viel Spaß Päckchen gepackt.

Dank der großzügigen Spenden können nun 61 Päckchen Richtung Osten rollen und dort Freude bereiten. Herr Dudka holte die Spenden am Freitag, 24.11.2017, ab und war sichtlich begeistert. Mit dieser Menge an bunten Päckchen und dem Spendenbeitrag von 92 Euro hatte er nicht gerechnet.

Einen herzlichen Dank – an alle Beteiligten!

Vorlesewettbewerb mit 2 würdigen Siegern

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Rund 620 000 Schülerinnen beteiligen sich jedes Jahr. Mitmachen können alle sechsten Schulklassen. Wer gerne liest und Spaß an Büchern hat, ist eingeladen sein Lieblingsbuch vorzustellen und eine kurze Passage daraus vorzulesen. Bücher gibt es für jeden Geschmack und zu allen Themen. Ob Spannung, Unterhaltung, Wissen: Lesen ist Kino im Kopf und eine Reise in fremde Welten. Der Vorlesewettbewerb bietet die Gelegenheit, die eigene Lieblingsgeschichte vorzustellen und jede Menge neue Bücher zu entdecken. Und das Beste: man kann dabei auch noch gewinnen…  In den letzten Wochen wurde vor diesem Hintergrund bereits in den einzelnen Klassen der Gesamtschule Nieder-Ohmen vorgelesen. Dort konnten die Schüler ihre eigenen Bücher vorstellen. Am Donnerstag war nun der schulentscheidende Tag, denn an diesem Tag wurden der Schulsieger und sein Stellvertreter ermittelt. Die Jury, bestehend aus Deutschlehrkräften und Klassenlehrern Erika Spuck, Gisela Burg, Sonja Cromm, Gabi Greb sowie dem Förderstufenleiter Markus Günterberg hatten es schwer. Auch die letztjährige Schulsiegerin Alena Hopp gehörte der Jury an. Beim ersten Lesedurchgang hatten die Kinder einen selbstgewählten Text dabei und dann kam der Pflichttext. Das ausgewählte Buch für den Pflichttext war "Der Wunschpunsch“ von Michael Ende. Daraus musste von den Klassensiegern eine Passage vorgelesen werden. Bewertet wurden beispielsweise die Lesetechnik, das Tempo, die Betonung, das Textverständnis und vieles anderes mehr. Die Aufregung der Kinder war groß, denn jedes gab sein Bestes und strebte den Titel Schulsieger an. Auch die Jury tat sich bei der Bewertung nicht leicht, und auch ihre Köpfe qualmten, denn alle Kinder waren ja schon Klassensieger, hatten sich dementsprechend gut dargestellt. Es waren immer nur kleine Nuancen Unterschied, so Günterberg. Dafür erhielten sie auch jeweils eine Urkunde, etwas Süßes und ein Geschenk. Alle Kinder sind Sieger, das sagte Förderstufenleiter Markus Günterberg fest. Isabell Nowak  wurde schließlich zur Schulsiegerin gekürt und Lasse Stiehler zu ihrem Stellvertreter. Beide erhielten noch Schulsiegerurkunden. Die weiteren Klassensieger sind: Luisa Schneider, Jakob Enns, Alexandra Schraml, Emma Weil, Luca Kern und Helen Schön. Die Auszeichnung der Siegerleser-Mannschaft wurde vom Schulleiter Gustl Theiß persönlich vorgenommen. Man spürte dann, dass die Aufregung der Kinder etwas abfiel.

3-tägiger Workshop mit furiosem Finale

Mit Kindern und Jugendlichen der Gesamtschule Mücke, der Ohmtalschule Homberg und Schülern aus Grünberg hat rund 50-köpfige Crew der Young Americans dieser Tage einen dreitägigen Workshop veranstaltet.

Am Mittwochabend wurde dann zum Abschluss eine hinreißende und lebendig-bunte Musicalshow in der zur Hollywood-Showbühne umgestalteten Sporthalle präsentiert. Das Publikum in der ausverkauften Halle war begeistert und gab stehende Ovationen. Alle Lehrkräfte, Mitstreiter und Eltern zeigten sich hocherfreut. 132 Schülerinnen und Schüler waren mit den Young Americans zu sehen.

In seiner 2-sprachigen Begrüßungsrede bedankte sich Schulleiter Gustl Theiß bei allen Mitwirkenden und den Organisatoren dieses Events. Besonders erwähnte er die Lehrkräfte Gabi Greb und Bettina Ebinger, welche im Vorfeld in Zusammenarbeit mit dem gesamten Vorstand des Fördervereins und des Elternbeirates sehr viel Zeit investiert hatten, um den Schülerinnen und Schülern dieses unvergessliche Erlebnis zu ermöglichen. Aber auch den 3 Schülern der 9H Marvin Ertl, Marvin Henkel und Felix Petri gebührte Anerkennung für ihre große Hilfe beim Verlegen des Schutzbodens für die Halle. Dem Bauhof der Gemeinde Mücke und der Stadtverwaltung Laubach dankte er für die unbürokratische Hilfe.

Die Young Americans kommen aus den Vereinigten Staaten und bieten eine Mischung aus Tanz, Gesang und Musik. Inzwischen bietet die Gruppe Mitmach-Workshops in vielen Ländern der Welt an. Bei der Mücker Gruppe waren auch Young Americans aus Schweden, Neuseeland, Australien, Kanada, USA und sogar aus Deutschland dabei. Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen künstlerische Impulse zu geben und ihr Vertrauen in die eigenen kreativen Kräfte zu entwickeln. Insbesondere im Bereich Motivation ist die Arbeit spannend. Die fast 50 Musical-Darsteller begeisterten mit einem hochkarätigen Mix unterschiedlicher Genres. Tanz und Gesang, teils mit instrumentaler Begleitung, machten die Medleys aus mehr oder weniger bekannten Musicals, Hip-Hop, Swing, Rock’n’Roll, Blues, Volksliedern und Klassik zu einem Leckerbissen. Jeder Einzelne war ein Solist und gemeinsam waren  sie ein eingespieltes Ensemble.  Sie zeigten „Elvis“, „Ghost Busters“ oder „We will Rock Your“. Ein deutsches Lied sangen sie mit „Kein schöner Land“ ebenfalls. Akrobatik, Tanz, Glitzer und Glamour, gepaart mit ganz viel Charme, daran erfreuten sich am Mittwochabend Hunderte von Zuschauern. In der zweiten Hälfte der Show waren dann auch die heimischen Schüler gefragt. Mit sichtlich Spaß und der professionellen Unterstützung ihrer Gäste meisterten sie dies mit Bravour. Am Ende gab es viel Applaus für eine mitreißende Vorführung. Man konnte als Zuschauer spüren, dass die Schüler voller Freude mitmachten. Mit der starken Mannschaft im Rücken konnten sie sich plötzlich „Großes“ zutrauen. Man hatte das Gefühl, ein ganzes Orchester präsentiere sich der Zuschauermenge. Schmusesongs wie „All you need is love“ oder „We need somebody“ waren gigantisch und ziemlich am Ende der spektakulären Bühnenshow hörte man „We are the world“ und „Cirkle of live“.  Die heimischen Schülerinnen und Schüler sowie die Young Americans trugen einheitliche T-Shirts, aufgegliedert in drei Gruppen.

Ein großes Dankeschön ging auch an die Gasteltern und an die vielen Helfer und Unterstützer. Organisiert wurde das Event, vom Förderverein der GSM Mücke und von der Gesamtschule. Der Förderverein hat ein erhebliches Maß daran, dass alles so gut organisiert wurde. In diesem Jahr besteht der Förderverein der GSM Mücke 20 Jahre. Sie haben in den 20 Jahren ganz viele Projekt mitgetragen und angeleiert.

Folgende Unternehmen zeichneten sich für Sachspenden aus: Alte Mücke (Flensungen), Autohaus Hoffmann  (Nieder-Ohmen), Bäckerei Halbig (Sellnrod), Bäckerei Müller, Bäckerei Nabert  (Bernsfeld), Big Eavens (Salat to go (Ober-Seibertenrod), Edeka Melanie Berg, Förstina, Gerolsteiner, Pizza Italia (Ruppertenrod), Pizza Sicilia (Merlau), Rewe Brückner (Merlau), Taverna Helios (Nieder-Ohmen) und Volkmann Bäckerei (Merlau).

Geldspenden kamen von: Kostümverleih Anja Bär, Ober-Ohmen, Autopark A5  Grünberg, Car Trade Center Rossol  Flensungen, Dr. Helmut Schraml (Buseck), Fa. Ernst Reitz Nieder-Ohmen, Firat Döner Merlau, Friseursalon Tamara Ellrich Nieder-Ohmen, Fuhrunternehmen Stephan Seim Grünberg, Gartenbau Bast Nieder-Ohmen, Hölzer Flensungen, Hürner Funken Atzenhain, Kratz Autohaus Atzenhain, Ohm Apotheke Vaupel Nieder-Ohmen, OVAG  Friedberg, Philippi Groß-Eichen, Pizza Parma      Flensungen,  Pokalshop Engel Flensungen,  Schott Fließendesign Ober-Ohmen, Schreinerei Euler Ermenrod, Sparkasse Grünberg Grünberg,  Sparkasse Oberhessen Flensungen ,Thermomix Gabi Greb Lehnheim und Unger Heizungsbau Groß-Eichen.

Vorlesetag der 5. Klassen

Buchvorstellung für die Fünftklässler der Gesamtschule Mücke

zum Bundesweiten Vorlesetag

Am 17. November war es wieder soweit: Der Bundesweite Vorlesetag. Da ließ es sich auch das Mediatheksteam der Gesamtschule Mücke (GSM) nicht nehmen, eine Aktion zum Thema „Lesen“ für die Fünftklässler zu organisieren.

Die Initiatoren des Bundesweiten Vorlesetags sind die Wochenzeitung DIE ZEIT, die Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn Stiftung. Bereits zum 14. Mal wurde dazu aufgerufen, ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das (Vor-)Lesen zu setzen und damit die Freude am Lesen zu wecken.

Anlässlich des diesjährigen Vorlesetags fand an der GSM am vergangenen Freitag eine Lesung für alle Fünftklässler statt. Das Besondere hierbei: Die Vorleser waren keine „prominenten Persönlichkeiten“, sondern zwei Schüler der Klasse 6Fd – Helen Schön und Lasse Stiehler.

Helen Schön stellte den berührenden Roman „Wunder“ von Raquel J. Palacio vor. In dem Buch geht es um August, einen 10-jährigen Jungen, dessen Gesicht entstellt ist. August, der bisher zu Hause von seiner Mutter unterrichtet wurde, soll nun in die fünfte Klasse einer öffentlichen Schule gehen, wovor er große Angst hat. Von diesem Tag an wird sich Augusts Leben komplett verändern…

Lasse Stiehler hielt seine Buchvorstellung zu dem Abenteuerroman „Ruf der Wildnis“ von Jack London. Das Buch erzählt die Geschichte von Buck, einem Mischling aus einem Bernhardiner und einem Schlittenhund. Buck muss in seinem Leben viel Brutalität und Gewalt erfahren und lernt erst durch den Goldgräber Jack Thornton, was Liebe und Freundschaft bedeuten. Bucks Erlebnisse und Abenteuer sind spannend bis zur letzten Seite…

Die beiden Schüler berichteten mit Begeisterung von ihren Büchern und lasen gekonnt ausgewählte Textpassagen vor. Beide Kinder hatten zudem einen Schuhkarton erstellt, in dem eine Szene des Buches nachgestellt wurde.  Alle Zuhörerinnen und Zuhörer waren begeistert und viele wollten sich die vorgestellten Bücher direkt ausleihen. Alles in allem also ein voller Erfolg! Die Mediathek erhofft sich durch diese Aktion, viele weitere Leserinnen und Leser für die Zukunft zu gewinnen.

Ausflug der Sportklassen zum DFB Spiel der U15 Juniorinnen

Einen Ausflug nach Wetzlar unternahmen die beiden Sportklassen der GS Mücke am 3. November 2017, um  den Auftakt in die Länderspielsaison der U15 Juniorinnen gegen die USA im Wetzlarer Stadion zu erleben. Mit dem Zug reisten beide Klassen in die Domstadt und wurden am Stadioneingang mit DFB Fahnen ausgestattet, sodass das deutsche Team von den insgesamt 1.350 Zuschauern tatkräftig angefeuert werden konnte. Leider verloren die DFB Juniorinnen gegen eine spielstarke amerikanische Mannschaft mit 1:6. Trotz der hohen Niederlage, war es dennoch ein spannendes Spiel und auch die Stadionatmosphäre gefiel den Schülern, die von einigen mit einer traditioneller „Stadionworscht“ genossen wurde.

Der Heimweg führte auf kurzem Weg durch die Wetzlarer Altstadt, wo die Schüler den herrlichen Spätsommertag bei einem Eis genießen konnten, bevor die Heimfahrt nach Mücke angetreten wurde. Somit endete ein rundum gelungener Auslug, der den Schülern einen Einblick in den angehenden Profisport bieten konnte.

"Wer nicht mitmacht - verpasst was"

Noch freie Plätze für die Young Americans in Mücke

Vom 13. – 15. November 2017 macht die Showgruppe „The Young Americans“ Station an der Gesamtschule Mücke. Es sind noch Plätze frei für den dreitägigen Workshop mit großer Abschlussshow. Außerdem werden noch Gastfamilien gesucht.

Die 50 jungen Künstler aus den USA absolvieren eine Ausbildung als Sänger, Tänzer, Schauspieler und Choreographie. Beim Workshop studieren sie mit den Schülerinnen und Schülern Elemente aus Hip-Hop, Soul, Jazz, Musical, Dance, Comedy, Slapstick, Chorgesang ein. Die jungen Leute lernen, sich auf der Bühne zu bewegen und sich zu präsentieren. Neue Stärken und Talente werden entdeckt, natürlich alles auf Englisch! Am Mittwochabend werden die Ergebnisse in einer mitreißenden Abschlussshow präsentiert.

Teilnehmen können Kinder und Jugendliche ab der vierten Klasse. Auch Schülerinnen und Schüler aus anderen Schulen sind herzlich willkommen. Es sind keine Vorkenntnisse nötig.

Der Workshop kostet 49 Euro pro Person. Wer als Gastfamilie zwei Young Americans aufnimmt, bezahlt für den Workshop nur 39 Euro und erhält zusätzlich zwei Freikarten für die Abschlussshow.

Anmeldungen wurden in den Klassen verteilt, können aber auch auf der Homepage der GSM heruntergeladen werden (www.gsmuecke.de). Die Anmeldungen können beim Klassenlehrer oder im Sekretariat abgegeben werden.

Den Betrag von 49€ bzw. 39€ (bei Unterbringung zweier Gäste) überweisen Sie bitte zeitgleich mit der Anmeldung auf das Konto des Fördervereins der Gesamtschule Mücke bei der VR-Bank Nieder-Ohmen (IBAN: DE03 5139 0000 0096 2602 02; Verwendung: YA–Name des Kindes-Klasse).

Bei Rückfragen, oder wenn Sie Gastfamilie sein wollen, wenden Sie sich an Anja Bär (0151 181 421 45) oder Gabi Greb (0151 193 397 27).

Die Veranstaltung wird organisiert vom Förderverein der Gesamtschule Mücke aus Anlass seines 20-jährigen Bestehens.

Hier alle Bilder des ersten Auftrittes in 2012

Anmeldung zum Workshop im docx-Format

Anmeldung zum Workshop im pdf-Format

Pressefotos:

Spaß beim Workshop mit den Young Americans: https://www.dropbox.com/sh/e0i4x0m169klwfp/AADwBAL8NCr3E-gHASEzT0NCa/Photos%20with%20Students?dl=0&preview=Outreach.JPG

Musik spielt eine große Rolle:  https://www.dropbox.com/sh/e0i4x0m169klwfp/AADwBAL8NCr3E-gHASEzT0NCa/Photos%20with%20Students?dl=0&preview=StudentGuitar_Male.JPG

Mikro- und Gesangstraining:  https://www.dropbox.com/sh/e0i4x0m169klwfp/AADwBAL8NCr3E-gHASEzT0NCa/Photos%20with%20Students?dl=0&preview=SongWriter.jpg