Hier sitzt keiner auf der Bank – Bei der Sportklasse 5Fd jagt ein Highlight das Nächste

Bei so vielen Events kann man auch schonmal ins Schwitzen geraten. Die Schülerinnen und Schüler der Sportklasse 5Fd sind, was Events und Ausflüge angeht, wirklich auf Zack. Ende Oktober fuhren sie gemeinsam mit Ihrer Sportlehrerin Gabi Greb sowie Eltern und Geschwistern, zu einem Heimspiel der ‚Fraport Skyliners Frankfurt‘ gegen den ‚BG Göttingen‘. Trotz Niederlage des Gastgebers konnten die Sportschülerinnen und -schüler eine wirklich aufregende und mit Adrenalin beschwingte Atmosphäre in der großen Halle erleben und genießen. Auch stand bereits ein Eltern-Kind-Turnier in der neuen Sporthalle mit anschließendem gemeinsamen Essen auf dem Terminkalender der Klasse. Dass sie die Welt des Sports auch mal hinter sich lassen können, konnte bereits bei einer Übernachtungsparty in der Schule unter Beweis gestellt werden. Wer nun denkt damit wäre es getan, der irrt sich gewaltig, denn die Klasse hat noch viele weitere Events und Highlights auf ihrer Agenda: Eine Lesenacht, ein professionelles Fußballtraining mit dem hiesigen Vereinstrainer Lothar Engel, eine Trainingseinheit im Tischtennis zusammen mit dem Tischtennis-AG-Leiter und dem Trainer des örtlichen Vereins, ein Tanzevent sowie ein Outdoor-Training u.v.m. Neben dem Spaß am Sport sollen die Schülerinnen und Schüler dank der vielen Eindrücke vor allem ihren Horizont öffnen und erweitern und letztlich natürlich auch ihre Klassengemeinschaft durch die vielen gemeinsamen Aktivitäten stärken. Wir wünschen der Klasse weiterhin viel Spaß !   

Reich mir mal das Neuner-Eisen! Golfprojekt der Sportklasse 5Fd war ein voller Erfolg.

Anfang dieses Schuljahres hieß es für die Sportklasse 5Fd ran an die (Golf-)Schläger. In Kleingruppen fuhren die Schülerinnen und Schüler abwechselnd aufs Grün. Immer donnerstags wurden die Schülergruppen von einem Kleinbus abgeholt. Das Ziel war dabei stets das gleiche: Der Golfpark in Winnerod – an dessen Betreiber an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die tolle Unterstützung während des Projekts gehen soll. Nachdem die Schülerinnen und Schüler viele verschiedene Schlagtechniken und viele Begriffe rund ums Thema Golf gelernt hatten, wurde schnell klar, dass es sich hierbei keineswegs um eine langweilige und unspektakuläre Sportart handelt. So kommt es beim Golfen vor allem auf die richtige Technik an, aber auch die Beschaffenheit des Bodens, das Wetter und natürlich die Wahl des richtigen Schlägers, sind von großer Bedeutung für den erfolgreichen Abschlag. Dass das Ganze nur wenig mit dem altbekannten Mini-Golf zu tun hat, stellte bald keiner mehr in Frage. Nachdem die neue Sportart erschlossen war, durften die erlernten Fähigkeiten direkt beim Golfspielen auf dem Kursplatz ausprobiert werden.   

Fünftklässler lauschten gebannt der Fuchsgeschichte

Vorlesetag mit Bürgermeister Herr Sommer an der Gesamtschule Mücke

Der Bundesweite Vorlesetag unter dem Jahresmotto „Natur und Umwelt“ fand erneut am 16.11.2018 in der Mediathek für alle 5. Klassen der Gesamtschule Mücke statt. Als Vorleser erklärte sich der seit April im Amt des Bürgermeisters befindliche Andreas Sommer bereit, den Kindern aus einem seiner Lieblingsbücher „Mein Jahr mit den Füchsen“ vorzulesen.

Begrüßt wurde Herr Sommer durch den Schulleiter Gustav Theiß, der sich in diesem Zuge auch beim Mediatheks-Team für die Organisation der Lesung bedankte. Herr Sommer eignete sich deshalb auch hervorragend für das Thema „Natur und Umwelt“, weil er 30 Jahre lang im Forstbereich tätig war und auch bis heute noch als Jäger aktiv ist. Er konnte durch das Buch sehr viele Lernende berühren, denn in dem Buch geht es um einen Spaziergänger, dem eine Freundschaft mit einem Wildtier gelungen ist. Das Buch schildert die erste Begegnung mit einer Fuchsfamilie und dem Spaziergänger, klärt über das Leben des Fuchses, ebenso über das Verhalten und die Aufzucht der Jungtiere auf. Nach einem Jahr mit viel Geduld gelang es dem Spaziergänger Günter Schuhmann so viel Vertrauen zu dem Fuchs aufzubauen, dass dieser die Füchsin sogar am Ende aus der Hand füttern konnte. Nebenbei erläuterte der Bürgermeister auch Fachbegriffe wie Fähe oder Ranz und erklärte den Kindern auch weitere interessante Hintergrundinformationen, wie z.B. über die Fortpflanzungszeit des Fuchses.

Der Vortrag wurde von Herrn Sommer durch mehrere Bilder des Buches, ebenso durch Anschauungsmaterial wie einem Fuchsfell im Winter oder einem Fuchsschädel untermauert.

Der Naturfreund zeigte auf, dass Füchse mehr als nur eine Zielscheibe seien und jedes Tier individuell gesehen werden müsse. Dabei wies er auch darauf hin, dass der Fuchs eigentlich nur den Menschen als Feind habe – sei es als Jagdopfer oder bei einer Kollision mit einem Auto. Er erzählte auch, dass man die erlegten Tiere irgendwie verarbeitet – sei es durch Verwendung des Fleisches oder der Verarbeitung des Felles.

Die Bedeutung des Vorlesens ist nach wie vor unumstritten. Auch die Gesamtschule Mücke möchte immer wieder durch verschiedene Lesungen Schüler für das Lesen von Büchern animieren. Durch den Kontakt mit einer wichtigen, im öffentlichen Leben stehenden Person wie dem Bürgermeister war das Interesse an der Lesung bei den Kindern sehr groß. Begeistert und gefesselt lauschten sie den Ausführungen von Herrn Sommer und gaben am Ende der Lesung noch einen kräftigen Applaus.

Mädchenpower - Erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb „Chemie mach mit“

Ende 2017 haben 5 Mädchen der damaligen 7Ga und eine Schülerin der 9Ga am hessenweiten Experimentalwettbewerb „Chemie – mach mit“ Thema „Wer macht die größten Blasen“ teilgenommen. Für Chiara Körbächer aus der jetzigen 10Ga war dies bereits die zweite Teilnahme, nachdem sie im letzten Jahr mit einem der Hauptpreise bedacht wurde. Die anderen Teilnehmerinnen nahmen zum ersten Mal daran teil. Leider reichte es bei der diesjährigen Preisverleihung nicht zu einem der ersten drei Plätze, aber zumindest ein Anerkennungsschreiben mit einem kleinen nützlichen Geschenk konnte Schulleiter Gustl Theiß den engagierten Schülerinnen überreichen. Ein riesiges Dankeschön ging an dieser Stelle auch an die beiden begleitenden Chemie Fachlehrkräfte Frau Yvonne Wegener und Herr Steffen Sang für ihre Unterstützung der Schülerinnen bei der Anfertigung ihrer Arbeiten. So wurden im Rahmen des Wettbewerbes eigenständig spezielle Seifenlaugen und auch die notwendigen Pusteringe selbst hergestellt und optimiert. Seifenblasen mit einem Durchmesser von ca. 0,5m waren das Ergebnis des arbeitsreichen Unterfangens. Da der Wettbewerb zweimal pro Jahr durchgeführt wird, hat sich Frau Wegener bereits wieder mit einigen Schülerinnen und Schülern angemeldet um auch beim Thema „Farben“ mitmischen zu können.

Bild: Obere Reihe v.l.n.r

SL Gustl Theiß, Jennifer Palmer, Luisa Körner, Chiara Körbächer, Yvonne Wegener

Untere Reihe v.l.n.r.: Finia Baumgarte, Annabelle Besand, Talia Amélie Finkernagel

Es fehlt Herr Steffen Sang

Ein Handy für den Gorilla– Jetzt alte Handys spenden und Gutes tun.

Jeder hat sie, keiner braucht sie und niemand weiß wohin damit: Schubladenhandys. Alte Mobiltelefone, die längst überholt sind und nicht mehr den aktuellen technischen Standards entsprechen: Ein Handy wird durchschnittlich nach 18 bis 24 Monaten durch ein neues ersetzt, sodass allein in deutschen Haushalten gut und gerne über 100 Millionen ungenutzte Mobiltelefone in den Schubladen verstauben, Tendenz steigend.

Für uns mögen sie wertlos sein, doch in Wirklichkeit steckt noch einiges in den alten Telefonen. Die Handys können recycelt werden, denn in ihnen befinden sich seltene Rohstoffe, für deren Abbau der Lebensraum der Gorillas (und vieler anderer Tierarten) zerstört wird.

Unsere Schule ist offizieller Sammelpate der Aktion „Ein Handy für den Gorilla“ der zoologischen Gesellschaft Frankfurt (ZGF). Das heißt ihr könnt selbst aktiv werden und mit jedem (Schubladen-) Handy, dass ihr ohnehin nicht mehr braucht, helfen ein Stück Wildnis zu bewahren – Ein Handy für den Gorilla eben.

Für weitere Informationen sowie interessante Zahlen und Fakten besucht einfach www.zgf.de/handy, die Facebook-Seite der ZGF oder schnappt euch einen der Info-Flyer, die in der Schule ausliegen – es lohnt sich.

Die beiden Abgabestationen der Sammelaktion findet ihr im Sekretariat und in der Mediathek. Sobald genug Handys zusammengekommen sind, werden Frau Greb und Frau Zebisch, gemeinsam mit dem Team der Mediathek, diese dem Zoo Frankfurt übergeben. Nach der Übergabe werden die Sammelstationen weiterbestehen, sodass fleißig weiter recycelt werden kann.   

Jede Spende zählt! - Helft auch dieses Jahr wieder Kinderaugen zum Strahlen zu bringen

Sowie sie Tage dunkler und kälter werden, freuen wir uns schon auf die Weihnachtszeit, die ein ganz besonderes Miteinander und viel Freude beim gemeinsamen Schenken und beschenkt werden auszeichnet - doch nicht alle Kinder können diese Geborgenheit und den Zauber von Weihnachten erleben. Aus diesem Grund beteiligt sich die Gesamtschule Mücke nun schon zum zweiten Mal an der Aktion „Weihnachtspäckchenkonvoi“.  Dieser hat es sich zur Aufgabe gemacht, so vielen Kinder wie möglich an Weihnachten eine Freude zu bereiten. Unter dem Leitmotiv „Kinder helfen Kindern“ ruft die Organisation alle Kindergarten- und Schulkinder dazu auf, gemeinsam mit ihren Eltern Päckchen für bedürftige Kinder zu packen. An dieser Stelle seid also ihr gefragt! Und so einfach könnt ihr den Weihnachtkonvoi unterstützen: Packt  ein weihnachtliches Päckchen in Form eines Schuhkartons und füllt es mit kindgerechten Geschenken. Als mögliche Päckcheninhalte eignen sich beispielsweise Spielsachen (Würfel, Aufkleber, Teddys…), neuwertige Kinderkleidung (Handschuhe, Mützen..), Hygieneartikel (Zahnbürste o.ä.), Schulbedarf in Form von Mal- oder Schreibutensilien oder Süßigkeiten. Für die Deckung der Transportkosten bittet die Organisation um eine Spende von 2€, vor Ort, per Überweisung oder als SMS. Das fertige Päckchen könnt ihr bis zum 14.11.2018 im Sekretariat der Gesamtschule Mücke oder bei Frau Grundmann abgeben.

Wichtige Angaben, die auf das Päckchen gehören:

°         Junge, Mädchen oder Unisex?

°         Altersangabe (Kindergarten 3-6, Grundschule 7-10 oder Teenager 11-15)

Weitere Informationen findet ihr unter https://weihnachtspaeckchenkonvoi.de/ oder auf dem Flyer, der in der Schule ausliegt.