Weihnachtspäckchenkonvoi

Strahlende Kinderaugen, 49 Weihnachtspäckchen und 98 Euro – das war das Ergebnis unserer dritten Spendenaktion für den Weihnachtspäckchenkonvoi.

Vor einigen Wochen fragte Herr Dudka (Mitglied bei Round Table) an, ob wir auch dieses Jahr wieder die Aktion „Weihnachtspäckchenkonvoi“ unterstützen würden. Natürlich sagten wir gerne zu und erhielten umgehend die entsprechenden Plakate und Flyer.

Der Weihnachtspäckchenkonvoi bringt Geschenke für bedürftige Kinder in entlegene und ländliche Gegenden in Osteuropa. Die Geschenke werden in Waisen- und Krankenhäuser, Behinderteneinrichtungen, Kindergärten und Schulen verteilt. Dabei steht ein Grundgedanke im Mittelpunkt:

Kinder helfen Kindern.

Das bedeutet, Kinder packen Geschenke für andere Kinder und gerne darf auch gut erhaltenes Kinderspielzeug mit eingepackt werden. In einigen Klassen wurden fleißig Päckchen zusammengestellt, aber viele Weihnachtspäckchen wurden auch von unseren Schülerinnen und Schülern zu Hause mit viel Liebe und Einfallsreichtum gepackt. Hierfür ein dickes Dankeschön.

Gesammelt haben wir die abgegebenen Weihnachtspäckchen für alle sichtbar im Eingangsbereich (Haumeisterstübchen). Hier konnten immer wieder Schüler dabei beobachtet werden, die staunend den anwachsenden Berg abzählten und zu immer besser werdenden Ergebnissen kamen. Letztendlich konnten wir Herrn Dudka 49 Weihnachtspäckchen übergeben.

Ausgerichtet wird der Weihnachtspäckchenkonvoi u.a. von Round Table, Ladies' Circle, Old Tablers und Tangent Club. Besonders ist, dass Ehrenamtliche die Organisation und den Transport übernehmen, so dass ein freiwilliger Spendenbeitrag von 2 Euro ausreicht, um die Päckchen an ihren Zielort zu bringen.

Dank der großzügigen Spenden können nun unsere Päckchen Richtung Osten rollen und dort Freude bereiten. Herr Dudka holte die Spenden am Freitag, 15.11.2019, ab und war sichtlich erfreut.

Einen herzlichen Dank – an alle Beteiligten!

Katrin Müller und Alexandra Grundmann

Dein erster Tag

Vom Klassenzimmer aus virtuell Betriebe erkunden und dabei Einblicke in Berufe erhalten.

In der Zeit von 18. bis 22. November 2019 hatten Schüler und Schülerinnen der 8Ra und 9Rb die Möglichkeit einmal auf eine andere Art Einblicke in die Berufswelt zu erhalten. Mit Hilfe der 3 Virtual-Reality-Brillen von Studio2B – DEIN ERSTER TAG konnten unsere Schüler/innen in verschiedene Ausbildungsberufe und Duale Studiengänge eintauchen und so mehr über Berufsbilder und die dazugehörenden Arbeitsplätze erfahren. Mit Hilfe der 360-Grad-Videos erhielten sie besonders intensive Einblicke. Vor allem die Filme zur Feuerwehr und Polizei wurden häufig angesehen. Während die Einblicke in die Berufswelt einer Drogistin wenig Neues enthielten, sorgte z. B. der Film zum Beruf des Tiefbaufacharbeiters bei einem Schüler kurzfristig für Entsetzen, als es gefühlt schnell in die Tiefe ging. Die Reality-Brillen sorgten bei vielen Schülern und Schülerinnen für unerwartet eindringliche Erfahrungen.

Für eine wirksame Berufsorientierungs-Arbeit wäre es vorteilhaft gewesen, die Brillen für einen längeren Zeitraum oder in einer höheren Stückzahl vorliegen zu haben. So war es wohl in erster Linie eine neue und spannende Erfahrung für viele Schüler/innen.

Schulsiegerin geehrt

Am Donnerstag, 21.11.2019, fand der diesjährige Vorlesewettbewerb der 6. Klassen wieder in der schönen Mediathek der Gesamtschule Mücke statt.

Große Aufregung herrschte verständlicherweise bei den Klassensiegern der 6. Klassen, denn heute ging es um die Qualifikation für den Kreiswettbewerb.

Die SchülerInnen präsentierten dabei sehr unterhaltsam Jugendbücher und lasen einen spannenden Abschnitt aus ihrem Buch vor. Hierbei zeigten sich alle TeilnehmerInnen top vorbereitet und stellten ihre selbst gewählten Texte professionell vor. es zeichnete sich ein Kopf-an-Kopf Rennen ab und erst die Performance beim Vorlesen eines fremden Textes musste den Ausschlag geben.

In der zweiten Runde bekamen die Leseratten nun einen Fremdtext aus „Momo“ vorgelegt, den sie zum Besten geben mussten. Passendes Tempo, flüssiges Vorlesen, richtige Betonung und Körpersprache und Mimik waren gefragt und mussten objektiv bewertet werden.

Keine leichte Aufgabe für die Jury, die aus den Deutschlehrerinnen (Frau Burg, Frau Greb, Frau Stein und Frau Spuck), der letzten Schulsiegerin Ella Magel und dem Förderstufenleiter Herrn Günterberg bestand. Sie hatten es sehr schwer mit ihrer Entscheidung, doch am Ende kürten sie Julina Steinhilber aus der 6a zur glücklichen Siegerin, die nun zum Kreisentscheid antreten wird.

Nach der Preisverleihung - klar, dass auch die anderen TeilnehmerInnen etwas bekamen - wurde Julina von allen Beteiligten und dem Schulleiter Gustl Theiß im wahrsten Sinne des Wortes "auf Händen getragen".

 

Siegertyp!!
..auf den Arm genommen ;-)

Blue Awareness an der GSM

Im Projekt „Helden der Meere“ sensibilisierte Referent Christian Weigand von Blue Awareness für die Plastikverschmutzung und den Schutz der Meere. In seinem Vortrag „Ein Paradies vor dem Untergang – und was ich dagegen tun kann“ lässt der Meeresschützer die vielerorts bekannte Problematik der Plastikverschmutzung auf individueller und emotionaler Ebene erfahren. Geschichten von seinen Reisen verdeutlichen, dass man selber ein Teil des Problems ist und motivieren, zum Teil der Lösung zu werden.

Den Vortag von Herrn Weigand besuchten unsere Gymnasial- und Realschüler/innen der Jahrgangsstufe 9. Nach dem Vortrag nahmen die Realschüler/innen noch an dem Workshop teil, der ihnen mit Hilfe eines Planspiels auf anschauliche und vor allem eindringliche Weise die komplexen Zusammenhänge zwischen Umwelt und Gesellschaft aufzeigte. Während des Planspiels konnten wir Lehrer beobachten, wie Schüler/innen intensiv in ihren Rollen aufgingen und diese mit Leben füllten. In der abschließenden Diskussionsrunde wurden die verschiedenen Rollen z.B. die der Wissenschaftler oder auch Reporter kritisch hinterfragt und Parallelen zur Realität gezogen.

Die Rückmeldung der Schüler zu dieser Veranstaltung war sehr positiv und sie würden das Projekt „Helden der Meere“ weiterempfehlen.

Azubi meets Schule

Den Anfang im Rahmen unserer Veranstaltung Azubi meets Schule machte dieses Schuljahr unser ehemaliger Schüler Andre Euler am 16.08.2019. Herr Euler absolvierte nach seinem Realschulabschluss erfolgreich die Ausbildung zum Schreiner und vervollständigt aktuell seinen Ausbildungswerdegang mit der Ausbildung zum Bestatter. Dieser Ausbildungsweg drängt sich geradezu auf, wenn man bedenkt, dass der elterliche Betrieb sowohl eine Schreinerei als auch ein Bestattungsunternehmen beinhaltet.

Besonders spannend war für unsere Schüler/innen der Einblick in die Tätigkeiten eines Bestatters. Hier wurden viele Fragen gestellt, denn die Gelegenheit sich mit einem Bestatter intensiv über seine Tätigkeit auszutauschen, ist im Alltag doch eher selten. Die während dieser Veranstaltung gewonnen Einblicke wurden auch noch im Ethikunterricht der 9G- und 9R-Schüler/innen ausgetauscht und lebhaft diskutiert.

Als nächstes besuchten uns am 24.10.2019 Vertreter der im Ort ansässigen Firma Parker Hannifin. Dieses Unternehmen bietet unseren Schülern jedes Jahr Ausbildungs- und Praktikumsplätze an, die regen Zuspruch finden. Als ehemalige Schülerinnen unserer Schule stellte Jennifer Schröder die Ausbildung zur technischen Produktdesignerin für Maschinen- und Anlagenkonstruktion vor und Romy Franke (bereits zum 2. Mal) die Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement. Die beiden Damen wurden von Nick Katzer, einem angehenden Zerspannungsmechaniker und Jennifer Fischer einer Auszubildenden zur Industriekauffrau unterstützt. Vor allem die Schüler/innen der 9. Realschulklassen als auch die Schüler/innen des Hauptschulzweiges, Jahrgang 8 und 9 erhielten hier wertvolle Informationen zu den Praktikums- und Ausbildungsmöglichkeiten bei Parker.

Am 13. November beschließen wir mit Auszubildenden des Unternehmens Bänninger aus Reiskirchen unsere Azubi meets Schule – Veranstaltungen für das Jahr 2019. Auch Bänninger bietet eine Reihe von Praktikums- und Ausbildungsmöglichkeiten für unsere Schüler/innen an. Wir dürfen auf interessante Einblicke gespannt sein und freuen uns darauf erstmals Vertreter von Bänninger bei uns zu Azubi meets Schule begrüßen zu dürfen.