Newsticker

Im Laufe des 6. Schuljahres stehen die Entscheidungen für den Besuch des weiterführenden Schulzweiges an.

Dies ist eine zukunftsweisende Entscheidung, die sich niemand leicht macht. Nach intensiven Beratungen sprechen die Klassenkonferenzen Empfehlungen für den zu wählenden Schulzweig aus. Vor allem bei Schülerinnen und Schülern, deren Leistungen nicht eindeutig für einen bestimmten Schulzweig sprechen, handelt es sich um eine schwierige Entscheidung. Hier beruhigt viele Eltern und auch Schülerinnen und Schüler der Gedanke, dass wir eine Gesamtschule sind. Bei entsprechenden Leistungen ist also auch in den folgenden Jahren noch ein Schulzweigwechsel möglich.

Die Schulzweige unterscheiden sich hauptsächlich durch das unterschiedliche Leistungsniveau. Es gibt in unserer Schule keine klare räumliche Trennung  nach Schulzweigen und auch unsere Lehrer unterrichten in der Regel schulzweigübergreifend.

Neue Fächer ab der Jahrgangsstufe 7 sind Geschichte, Politik und Wirtschaft, Physik und Biologie. Zusätzlich kommt noch je nach Schulform folgende Fächer hinzu:

Hauptschulzweig – Arbeitslehre

Realschulzweig – Polytechnik oder Französisch

Gymnasialzweig – Französisch oder Latein

In der Hauptschule sind Deutsch und Mathematik die Hauptfächer. In der Realschule kommt noch Englisch als Hauptfach hinzu und im Gymnasium zudem auch noch die 2. Fremdsprache, also entweder Französisch oder Latein.

Die Berufsorientierung ist in allen Schulzweigen verankert. Sie orientiert sich an den jeweiligen Bedürfnissen unserer Schülerinnen und Schüler.