Newsticker

An der Gesamtschule Mücke gibt es zwei Beratungslehrer(innen) für Suchtprävention sowie eine Jugendmedienschutzbeauftragte, die für Lehrkräfte, für die Schülerschaft und die Elternschaft bei Fragen und Problemen ansprechbar sind. Die jeweils zuständigen Lehrer(innen) sind im Sekretariat zu erfragen.

Allgemeiner Überblick zur Präventionsarbeit

Jahrgänge 5 / 6:
 Elterninformationsabend zum Thema „Jugendmedienschutz“ für alle Eltern der Fünftklässler
 Klassenbesuche der Arbeitsgruppe „Digitalen Helden“ im zweiten Halbjahr zu aktuellen Themen / Problematiken (z. B. Einstellungen auf dem Smartphone, Passwortsicherheit)
 Durchführung des Klassenrats

Jahrgänge 7 / 8:
 Thema „Sucht und Drogen“ wird in verschiedenen Fächern koordiniert behandelt (z. B. Bio-logie, Religion, PoWi).
 Projekt „Prävention im Team“ (PIT) mit einer siebten Klasse – ein Projekt in Zusammenarbeit mit der Polizei und der Sozialarbeit zur Prävention von Gewalt im öffentlichen Raum
 Projekt „Be smart – don’t start“ – Nichtraucherwettbewerb (auch in anderen Jahrgangsstufen möglich)
 eine Schülergruppe wird in einer Arbeitsgruppe zu „Digitale Helden“ ausgebildet.

Jahrgänge 9 / 10:
 wechselseitige Besuche der Einrichtung Fleckenbühl, um die SuS für Suchtprobleme und deren Folgen zu sensibilisieren
 Weitere Projekte finden situations- und jahrgangsbezogen sowie in Zusammenarbeit mit dem Förderverein statt.