Newsticker

Fragen und Antworten zu den iPad-Klassen
an der Gesamtschule Mücke

  1. Muss ich ein iPad bestellen, wenn mein Kind in die Klasse 7 kommt?

Wir empfehlen allen Eltern ein iPad zu bestellen, da wir von dem pädagogischen Mehrwert der Geräte überzeugt sind. Die überwiegende Anzahl der Eltern wird erfahrungsgemäß ein iPad bestellen. Die Bestellung ist jedoch an der Gesamtschule Mücke nicht verpflichtend.

 

  1. Was geschieht, wenn ich kein iPad bestelle?

Wir gehen davon aus, dass der neue Jahrgang 7 ausschließlich aus iPad-Klassen bestehen wird. Sollte Ihr Kind in eine iPad-Klasse kommen, Sie sich jedoch gegen die Anschaffung des Gerätes entschieden haben, werden wir Ihrem Kind aufgrund der Chancengleichheit im Unterricht ein Leih-iPad der Schule zur Verfügung stellen, da für bestimmte Unterrichtsaktivitäten alle Kinder ein iPad benötigen. Ihr Kind führt seine Hefte konventionell in Papierform und arbeitet auch zu Hause ohne das schulische Leih-Gerät. Der Schüler oder die Schülerin entnimmt das iPad morgens aus einem eigenen Schließfach in der Schule und bringt es mittags wieder dorthin zurück. Das zur Verfügung gestellte Schließfach ist mit einem Ladegerät ausgestattet und MUSS für einen Euro pro Monat bei der Schule gemietet werden. Die Mietkosten geben wir 1:1 von der Firma Astra Direct an Sie weiter.

 

  1. Wo und wie bestelle ich das iPad?

Die iPads können Sie über die Firma Theile auf einer eigens für die Gesamtschule Mücke eingerichteten Website bestellen.  Sie wählen dort das gewünschte Produkt und mögliches Zubehör aus, machen Angaben zu den persönlichen Daten und den Zahlungsoptionen. Bitte beachten Sie die angegebene Bestellfrist. Eine Bestellung ist nur möglich bis zum 15.04.22.

Über folgenden Link gelangen sie zum Webshop der Firma Theile für die Gesamtschule Mücke:

https://www.ipadinschule.de/schulen/gesamtschule-muecke/

Das Zugangspasswort erhalten Sie von der Schule.

 

  1. Muss ich das iPad bei der Firma Theile kaufen?

Alle iPads, die in der Gesamtschule Mücke verwendet werden, werden in einem Mobile Device Management eingebunden und verwaltet. Die Lizenzen hierfür kann zurzeit ausschließlich die Firma Theile für unsere Schule anbieten. iPads, die nicht bei der Firma Theile gekauft werden, müssen daher unter nicht unerheblichem Aufwand vom Amt für Schulen und Liegenschaften in Lauterbach nachträglich in das MDM-System eingebunden werden. Hierzu müssen die Geräte dort hingeschickt werden und für ca. vier Wochen dort verbleiben. Die Bestellung bei einem anderen Händler soll daher die Ausnahme bleiben. Sobald die Schülerinnen und Schüler die Gesamtschule Mücke verlassen, werden die iPads aus dem Verwaltungssystem entfernt.

 

  1. Wir haben bereits ein iPad und möchten dieses für unser Kind nutzen. Ist das möglich?

Selbstverständlich können bereits vorhandene Geräte genutzt werden. Auch diese müssen jedoch, wie in Punkt 4 beschrieben, in der Schule abgegeben und zunächst in das MDM-System eingebunden werden.

 

  1. Bis wann müssen selbst beschaffte oder bereits vorhandene Geräte in der Schule abgegeben werden?

Die Abgabefrist hierfür ist der 03.06.22.

 

  1. Wir bestellen das Gerät bei der Firma Theile. Wann wird es ausgeliefert?

Die Auslieferung der iPads wurde für den Monat Juni 2022 angekündigt. Alle Geräte werden in die Schule geliefert. Sobald sie dort eingetroffen sind, werden wir sie mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam einrichten und können dann mit nach Hause genommen werden. Unser Ziel ist es, dass alle Kinder mit einem eingerichteten iPad in die Sommerferien gehen, sodass die Geräte pünktlich zum neuen Schuljahr einsatzbereit sind.

 

  1. Welches iPad soll ich bestellen?

Sofern das Gerät ausschließlich für schulische Zwecke genutzt werden soll, reicht das iPad – Generation 9 mit dem 64 GB-Speicher vollkommen aus. Sofern das iPad auch in der Freizeit, z.B. für Spiele, Video- oder Fotobearbeitung genutzt werden soll, empfehlen wir die Variante mit 256 GB Speicher. Das teurere iPad Air verfügt in erster Linie über einen schnelleren Prozessor, eine bessere Kamera und ein hochwertigeres Display. Das iPad Air ist zudem 0,7 Zoll größer als das normale iPad – Generation 9. Für den Unterricht ist die „einfache“ Variante absolut ausreichend und wird auch von den allermeisten Kindern gewählt.

 

  1. Welches Zubehör benötigt mein Kind?

Unbedingtes Zubehör ist ein Eingabestift, damit das Kind auch die Möglichkeit hat, auf dem iPad per Handschrift zu schreiben. Wir empfehlen hierfür den Apple Pencil, da er aus unserer Sicht das deutlich beste Schreibgefühl vermittelt. Weiterhin empfehlen wir dringend die Anschaffung einer passenden Schutzhülle. Diese gibt es bei einschlägigen Internet-Versandhäusern bereits für 10 bis 20 Euro. Eine externe Tastatur wird nur von wenigen Schülerinnen und Schülern genutzt. Sie ist vor allen Dingen dann sinnvoll, wenn das Kind zu Hause keinen Zugang zu einem Computer hat und das iPad auch für die Texteingabe verwendet werden soll.

 

  1. Ich kenne mich mit dem iPad nicht aus. Wer hilft uns bei Fragen und technischen Problemen?

Zunächst kann sich Ihr Kind an seine Lehrkräfte wenden. Viele Fragen lassen sich am besten in der Klasse gemeinsam mit der Lehrkraft und den Mitschülerinnen und Mitschülern klären. Bei schwierigeren Fragen unterstützen die Administratoren der Gesamtschule Mücke sowohl die Kinder als auch die Eltern.

 

  1. Muss sich mein Kind auf dem iPad mit einer Apple-ID anmelden?

Ja. Ihr Kind erhält von der Schule eine vom Schulträger verwaltete Apple-ID. Alle iPads müssen an der Gesamtschule Mücke mit dieser Apple-ID angemeldet sein. Käufe im AppStore sind mit dieser Apple-ID nicht möglich. Wenn Sie Ihrem Kind auch den Kauf von Apps (auch von kostenlosen Downloads) ermöglichen möchten, muss es sich im AppStore mit einer privat erstellten Apple-ID zusätzlich anmelden. Die Schule stellt auf IServ ein Erklärvideo bereit, um Eltern bei der Einrichtung einer privaten Apple-ID zu unterstützen.

 

  1. Welche Regeln gelten an der Gesamtschule Mücke im Umgang mit dem iPad?

An der Gesamtschule Mücke gelten folgende Regeln für alle Schülerinnen und Schüler:

  • Während des Unterrichts benutze ich mein iPad nur, wenn mich die Lehrkraft dazu auffordert.
  • Ich benutze in der Schule nur Apps, die für den Unterricht wichtig sind.
  • Ich fotografiere oder filme niemanden ohne Einverständnis.
  • Während der Schulzeit bin ich mit meiner verwalteten Apple-ID angemeldet und lasse AirDrop und WLAN angeschaltet.
  • Während den Pausen benutze ich mein iPad nicht.
  • In der Schule schalte ich SIRI und den Ton meines iPads aus.
  • Wenn ich wiederholt gegen die iPad-Regeln der Gesamtschule Mücke verstoße, werde ich mein iPad für eine, von der Lehrkraft festgelegte Zeit in der Schule nicht mehr benutzen dürfen.

Die Einhaltung dieser iPad-Regeln garantiert einen störungsfreien und effektiven Unterricht mit den iPads. Mit Hilfe bestimmter Apps ist es den Lehrkräften möglich, die Funktionen der iPads temporär einzuschränken und beispielsweise für eine festgelegte Zeit nur bestimmte Apps freizuschalten.

 

  1. Ist das iPad meines Kindes versichert, falls es beschädigt oder gestohlen wird?

Während des Bestellvorgangs kann auf der Website der Firma Theile auch ein iPad-Schutzbrief in verschiedenen Varianten abgeschlossen werden. Eine solche Versicherung übernimmt Schäden oder den Verlust der Geräte in den allermeisten Fällen. Bitte beachten Sie dazu die Geschäftsbedingungen der Versicherung. Da es sich um die Privatgeräte der Schülerinnen und Schüler handelt, übernimmt die Schule bei Beschädigungen oder dem Verlust der Geräte keine Haftung.

 

  1. Wie verändert sich der Unterricht in den iPad-Klassen im Vergleich zu einer konventionellen Klasse?

Wir sehen das iPad als wertvolle Unterstützung zum gewohnten Unterricht. Es bietet den Klassen zahlreiche neue multimediale Möglichkeiten. Die Geräte werden beispielsweise eingesetzt für die Recherche im Internet, zum Erstellen eigener Lernvideos, als Kommunikationsmedium, für kooperatives Arbeiten, zum Programmieren von Apps, für virtuelle Experimente, um Gedichte zu vertonen oder für das Lernen mit Vokabel-Apps. Insbesondere bieten die iPads den Kindern auch die Möglichkeit, individueller und auf ihre Bedürfnisse angepasster zu lernen und zu arbeiten. Die Schülerinnen und Schüler erwerben durch die Arbeit mit den Geräten wichtige Kompetenzen im digitalen Zeitalter auch für die spätere Berufswelt. Die Schulhefte werden in den iPad-Klassen überwiegend digital auf dem iPad geführt. Arbeitsblätter und sonstige Unterrichtsmaterialien werden digital und nicht mehr in Papierform zur Verfügung gestellt. Selbstverständlich werden auch herkömmliche Arbeits- und Unterrichtstechniken zum Einsatz kommen, beispielsweise beim geometrischen Zeichnen im Mathematikunterricht oder beim Malen und Zeichnen im Fach Kunst. Kinder, die lieber auf Papier schreiben möchten, können dies gerne tun. Die Blätter können dann abfotografiert und in das digitale Heft eingefügt werden.

 

  1. Ich möchte meinem Kind die iPad-Klasse ermöglichen, kann das Gerät jedoch nicht bezahlen. Gibt es dabei finanzielle Unterstützung?

Nach Rücksprache mit dem Sozialamt des Vogelsbergkreises besteht nach Feststellung der entsprechenden Bedürftigkeit die Möglichkeit einer Bezuschussung. Bitte setzten Sie sich in diesem Fall mit dem Sozialamt in Verbindung. Gerne stellen wir als Schule eine Bescheinigung aus, aus der hervorgeht, dass das iPad für den Unterricht an der Gesamtschule Mücke benötigt wird.