Newsticker

Hier ist in den Pausen was los – der Kiosk an der Gesamtschule Mücke

 

Der Kiosk entstand in der Projektwoche 1995. Der Vorschlag kam von der damaligen Schulsprecherin Melanie Schwab und ihrer Vertreterin Denise Bergmann.

Die Idee war es, “gesunde“ Nahrung anzubieten.

Das Angebot wurde mit steigender Nachfrage nach und nach erhöht. Damit stieg auch das Personal von vier auf fünf Personen. Die fünfte Person war dann ausschließlich für ‘Bewirtung‘ der LehrerInnen und der SV zuständig.

Auch heute, nach gut 25 Jahren, ist der Kiosk ein Dreh- und Angelpunkt in den Pausen. Nicht nur der Hunger treibt die SchülerInnen zu den Fenstern, sondern auch die aktuelle Musik, die aus den Lautsprechern dröhnt. Zudem sind die Teilnehmer der Kiosk AG stets freundlich und sorgen dafür, dass alle zumeist satt werden. ‘VIPs‘, wie SV Mitglieder und Lehrpersonal, müssen sich nicht an den Fenstern anstellen, sondern gelangen durch den Hintereingang etwas schneller an Essen und Trinken.

Die Angebotspalette umfasst sowohl warme und kalte Getränke als auch Backwaren, die von einer Bäckerei angeliefert werden. Es kommt auch mal vor, dass Sonderaktionen durchgeführt werden.

Die Kiosk-AG, an der in diesem Schuljahr ca. 20 SchülerInnen teilnehmen, führt diesen fast ausschließlich in Eigenregie. Gearbeitet wird wochenweise in den beiden großen Pausen in 4er bis 5er Gruppen, die den Eingang der Waren prüfen, für den hygienischen Ablauf des Verkaufs verantwortlich sind, die Sauberkeit des Verkaufsraums überwachen und die Nachbestellung von Waren veranlassen.

Aus den Einnahmen des Kiosks sind in den letzten Jahren insbesondere Abschlussfahrten, Jahrbücher und andere Aktionen der Schule unterstützt worden. In diesem Jahr liegt der Fokus auf der Mitfinanzierung des neuen Soccer-Käfigs. In den nächsten Jahren kommen bestimmt noch andere Aktionen auf die Kiosk AG zu, die sie durch den Erlös des Verkaufs unterstützen werden.