Newsticker

Dieser Tage war es soweit und die Sammlung mitsamt der Zählung war beendet. Die insgesamt 337.442 Verschlussdeckel waren auch wieder eingetütet.
Ganz nach dem Prinzip „Kleiner Dreh – große Wirkung“ werden mittlerweile bundesweit Deckel aus HDPE für eine gute Sache gesammelt. Dieser Abfall beziehungsweise Wertstoff aus hochwertigem Kunststoff dient als sehr gutes Recyclingbeispiel im Sinne einer nachhaltigen Ressourcenwirtschaft. Jede/r kann mitmachen und einen Beitrag zur Umwelt leisten und gleichzeitig etwas Gutes tun.
Diese Idee hatte der Religionslehrer Karlfried Daniel an die GSM (Gesamtschule Mücke) gebracht, welche auch sehr erfolgreich umgesetzt wurde. Im Rahmen der schulbezogenen Arbeit des evangelischen Dekanats Alsfeld wurde das Projekt umgesetzt.
Durch den Verkaufserlös der Deckel an eine Recyclingfirma, die das gewonnene Material zu Terrassendielen, Gartenmöbeln und so weiter verarbeitet, werden Impfungen gegen die Krankheit Polio (besser bekannt als Kinderlähmung) finanziert.
Kinderlähmung gibt es noch in vier Ländern der Erde. Weltweit wird das Projekt bereits verwirklicht und erzielte gewaltige Erfolge, so dass bis heute 171.818.000 Deckel eingesammelt wurden. Wenn man bedenkt, dass 500 gesammelte Deckel den Erlös für eine Schluckimpfung einbringen, was umgerechnet 342.300 Schluckimpfungen entspricht, ist dies ein umwerfendes Ergebnis. In der Projektwoche des letzten Schuljahres wurde das „Deckelsammel-Projekt“ vorgestellt und dann ging es los. 22 Klassen der Schule haben teilgenommen und insgesamt 337.442 Deckel gesammelt. Dies entspricht 675 Impfungen, welche durch die Bill und Melinda Gates Foundation auf insgesamt 2025 Impfungen aufgestockt werden. Der Förderverein der GS Mücke und das evangelische Dekanat Alsfeld haben für die Gewinner dieses Sammelwettbewerbs, wegen des überwältigenden Engagements der Schülerinnen und Schüler beachtliche Geldprämien für die jeweiligen Klassenfahrten bereitgestellt. Der Förderverein der GSM sponsert 150 Euro. Da man die Eltern und Bekannten mit eingezogen hat, wurde quer durch Hessen „Deckel“ gesammelt. Im Sammelwettbewerb gab es folgende Platzierungen:
Klasse 5c belegte den 1. Platz mit 38.696 Deckeln, ihnen folgten Klasse 10 Gb mit 32.645 Deckel und Platz 3 belegte die Klasse 6 d mit 30.612 Deckeln. Einen Sonderpreis für die Sammlung für 66.048 Deckeln erhielt die Klasse 9Hb-
Karlfried Daniel dankte der engagierten Schulgemeinde für das Sammelfieber und er sprach auch seinem Kollegenteam ein Dankeschön aus, denn es musste ja auch alles gezählt und dokumentiert werden. Schulleiter Gustl Theiss dankte Daniel für seine Fülle von Ideen, welche er in die Schule einbringe. Auch das Sammeln der Deckel sei wieder ein „gutes Projekt“ gewesen.

Tolles Projekt der schulbezogenen Jugendarbeit