Newsticker

 

3-tägiger Workshop mit furiosem Finale

Mit Kindern und Jugendlichen der Gesamtschule Mücke, der Ohmtalschule Homberg und Schülern aus Grünberg hat rund 50-köpfige Crew der Young Americans dieser Tage einen dreitägigen Workshop veranstaltet.

Am Mittwochabend wurde dann zum Abschluss eine hinreißende und lebendig-bunte Musicalshow in der zur Hollywood-Showbühne umgestalteten Sporthalle präsentiert. Das Publikum in der ausverkauften Halle war begeistert und gab stehende Ovationen. Alle Lehrkräfte, Mitstreiter und Eltern zeigten sich hocherfreut. 132 Schülerinnen und Schüler waren mit den Young Americans zu sehen.

In seiner 2-sprachigen Begrüßungsrede bedankte sich Schulleiter Gustl Theiß bei allen Mitwirkenden und den Organisatoren dieses Events. Besonders erwähnte er die Lehrkräfte Gabi Greb und Bettina Ebinger, welche im Vorfeld in Zusammenarbeit mit dem gesamten Vorstand des Fördervereins und des Elternbeirates sehr viel Zeit investiert hatten, um den Schülerinnen und Schülern dieses unvergessliche Erlebnis zu ermöglichen. Aber auch den 3 Schülern der 9H Marvin Ertl, Marvin Henkel und Felix Petri gebührte Anerkennung für ihre große Hilfe beim Verlegen des Schutzbodens für die Halle. Dem Bauhof der Gemeinde Mücke und der Stadtverwaltung Laubach dankte er für die unbürokratische Hilfe.

Die Young Americans kommen aus den Vereinigten Staaten und bieten eine Mischung aus Tanz, Gesang und Musik. Inzwischen bietet die Gruppe Mitmach-Workshops in vielen Ländern der Welt an. Bei der Mücker Gruppe waren auch Young Americans aus Schweden, Neuseeland, Australien, Kanada, USA und sogar aus Deutschland dabei. Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen künstlerische Impulse zu geben und ihr Vertrauen in die eigenen kreativen Kräfte zu entwickeln. Insbesondere im Bereich Motivation ist die Arbeit spannend. Die fast 50 Musical-Darsteller begeisterten mit einem hochkarätigen Mix unterschiedlicher Genres. Tanz und Gesang, teils mit instrumentaler Begleitung, machten die Medleys aus mehr oder weniger bekannten Musicals, Hip-Hop, Swing, Rock’n’Roll, Blues, Volksliedern und Klassik zu einem Leckerbissen. Jeder Einzelne war ein Solist und gemeinsam waren  sie ein eingespieltes Ensemble.  Sie zeigten „Elvis“, „Ghost Busters“ oder „We will Rock Your“. Ein deutsches Lied sangen sie mit „Kein schöner Land“ ebenfalls. Akrobatik, Tanz, Glitzer und Glamour, gepaart mit ganz viel Charme, daran erfreuten sich am Mittwochabend Hunderte von Zuschauern. In der zweiten Hälfte der Show waren dann auch die heimischen Schüler gefragt. Mit sichtlich Spaß und der professionellen Unterstützung ihrer Gäste meisterten sie dies mit Bravour. Am Ende gab es viel Applaus für eine mitreißende Vorführung. Man konnte als Zuschauer spüren, dass die Schüler voller Freude mitmachten. Mit der starken Mannschaft im Rücken konnten sie sich plötzlich „Großes“ zutrauen. Man hatte das Gefühl, ein ganzes Orchester präsentiere sich der Zuschauermenge. Schmusesongs wie „All you need is love“ oder „We need somebody“ waren gigantisch und ziemlich am Ende der spektakulären Bühnenshow hörte man „We are the world“ und „Cirkle of live“.  Die heimischen Schülerinnen und Schüler sowie die Young Americans trugen einheitliche T-Shirts, aufgegliedert in drei Gruppen.

Ein großes Dankeschön ging auch an die Gasteltern und an die vielen Helfer und Unterstützer. Organisiert wurde das Event, vom Förderverein der GSM Mücke und von der Gesamtschule. Der Förderverein hat ein erhebliches Maß daran, dass alles so gut organisiert wurde. In diesem Jahr besteht der Förderverein der GSM Mücke 20 Jahre. Sie haben in den 20 Jahren ganz viele Projekt mitgetragen und angeleiert.

Folgende Unternehmen zeichneten sich für Sachspenden aus: Alte Mücke (Flensungen), Autohaus Hoffmann  (Nieder-Ohmen), Bäckerei Halbig (Sellnrod), Bäckerei Müller, Bäckerei Nabert  (Bernsfeld), Big Eavens (Salat to go (Ober-Seibertenrod), Edeka Melanie Berg, Förstina, Gerolsteiner, Pizza Italia (Ruppertenrod), Pizza Sicilia (Merlau), Rewe Brückner (Merlau), Taverna Helios (Nieder-Ohmen) und Volkmann Bäckerei (Merlau).

Geldspenden kamen von: Kostümverleih Anja Bär, Ober-Ohmen, Autopark A5  Grünberg, Car Trade Center Rossol  Flensungen, Dr. Helmut Schraml (Buseck), Fa. Ernst Reitz Nieder-Ohmen, Firat Döner Merlau, Friseursalon Tamara Ellrich Nieder-Ohmen, Fuhrunternehmen Stephan Seim Grünberg, Gartenbau Bast Nieder-Ohmen, Hölzer Flensungen, Hürner Funken Atzenhain, Kratz Autohaus Atzenhain, Ohm Apotheke Vaupel Nieder-Ohmen, OVAG  Friedberg, Philippi Groß-Eichen, Pizza Parma      Flensungen,  Pokalshop Engel Flensungen,  Schott Fließendesign Ober-Ohmen, Schreinerei Euler Ermenrod, Sparkasse Grünberg Grünberg,  Sparkasse Oberhessen Flensungen ,Thermomix Gabi Greb Lehnheim und Unger Heizungsbau Groß-Eichen.

Young Americans